Zurück aus dem Institut. Frustrierend – den wesentlichen Anteil der Dinge, die ich eigentlich noch recht schnell erledigen wollte – habe ich nicht geschafft. Warum? Zum einen habe ich den falschen Ordner mitgenommen, d.h. eben nicht den in welchem sich die Unterlagen für die Versicherung befinden, welche ich noch kopieren wollte. Zum anderen ist die Aktion mit dem DVD brennen gründlich daneben gegangen, weil alles DVDs, welche ich auf der aibn37 versucht habe zu brennen, einen Fehler produzierte; oder sagen wir anders, beim Nachcheck ist der Vergleich zwischen ISO und Daten auf der DVD immer mit einem Fehler abgebrochen. – Ich verstehe es nicht so ganz. Da ich aber auf jeden Fall noch die letzte “John Doe” Scheibe für Marco fertig bekommen möchte, habe ich den Brenner jetzt vom Wohnheim aus gestartet (nachdem ich vor dem Verlassen des Instituts einen Rohling eingelegt habe). Dementsprechend muß ich nachher noch einmal ins Institut, um den Silberling einzusammeln. Ich hoffe nur, daß diesmal alles glatt geht.

Thomas war eben noch im Institut und hat mir die CDs zurückkgebracht, welche ich Julia ausgeliehen hatte. Dafür gab es dann eine kleine Gratistour durch das Institut. Und wieder muß ich feststellen, daß ich die beiden um die Beziehung beneide, welche sie führen – wohl weil ich darin einen großen Teil dessen sehe, was ich mir selber gewünscht habe, aber nie erreichen konnte.