Guten Morgen Deutschland - hier wären wir also an dem ersten Arbeitstag nach dem Umzug. Der Weg hier zum Institut beträgt etwa 20 Minuten mit dem Fahrrad (mal sehen wie die bei Gegenwind und Regen wird…), so daß es bei dem bisherigen Tagesplan wohl ausreichen dürfte gegen acht Uhr aus dem Haus zu gehen. Das interesante an der Strecke ist, daß es ja quer über die Felder zwischen Dwingeloo und Lhee geht - an einem Morgen wie diesem, wo der Nebel dicht über dem Boden liegt, eine besonders interessante Erfahrung, weil nach weniger als einem halben Kilometer Sichtstrecke die Welt in einem undurchsichtigen Grau verschwindet. Wäre man auf See würde man jeden Augenblick ein Schiff mit einer Totenkopfflagge erwarten…