Allen einigermassen politisch interessierten empfehle ich einen Blick auf die Online-Umfrage der EU zum Thema Zukünftige Leitlinien für das neue Programm zur Einrichtung eines Raums der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts - zu finden unter europa.eu.int

Worum es geht:

Die Europäische Union muss ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres neu ausrichten. Dazu holt sie erstmals mit Hilfe einer Online-Konsultation die Meinung der Bürger ein. Die Betroffenen können sich im Rahmen der noch bis zum 31. August laufenden Umfrage nicht nur zu Themen der allgemeinen Asyl-, Drogen- oder Strafrechtspolitik äußern. Abgefragt wird beispielsweise auch, ob die Bürger den Aufbau weiterer Computersysteme und Datenbanken sowie die Einführung biometrischer Merkmale wie Fingerabdrücke in Reisedokumenten als sinnvoll erachten. Darüber hinaus will Brüssel auch wissen, ob Europol zu einer Art Euro-FBI mit der Lizenz zu eigenständigen Ermittlungen ausgebaut und die Trennung zwischen Geheimdiensten und Polizeien weiter aufgeweicht werden soll. Interesse herrscht zudem an der heiklen Frage, welchen Datenschutz personenbezogene Informationen in den Händen von Strafverfolgern genießen sollen.

[Quelle: Heise Online]