So, mal sehen, was die Daten denn sonst noch so alles hergeben. Ich habe beschlossen mal zu schauen, wie es denn mit den schwaecheren Quellen am Himmel aussieht. Demnach habe ich jetzt mal das Zentrum der Karte auf eine Quelle aus dem dritten Cambridge Cataloge gelegt. Wenn das klappt dann sollte ichh mir in der Tat einmal ueberlegen, ob ich nicht ein Spielerreien ins Sachen Jupiter oder Mond angehen sollte - waere doch nett einen kleien Film zu erzeugen, auf welchem man sehen kann, wie eines der Objekte ueber dem Horizont aufgeht und dann ueber den Himmel zieht. Allerdings befuerchte ich, dass die Radiostrahlung des Mondes einfach zu schwach ist, um wirklich gute Bilder zu erhalten. Andererseits war da immer noch die Idee im Raum, den Schatten des Mondes zu sehen; mit [[http://www.lofar.org LOFAR]] sollte das ohne weiteres machbar sein, aber mit ITS ist dies wohl in den Reich des Utopischen zu verweisen - das gibt die Teststation wohl nicht her. Nichts desto trotz zeigen mir die Resultate aber, dass ich trotz intensivem Recoding nach wie vor sinnvolle Ergebnisse erhalte.