{title:}

Fri, 25. March 2011 – 08:51

Also, gehoert habe ich den Ausspruch ja schon einige Male, nur war ich mir der wirklichen Tragweite bisher nicht in jener Weise bewusst:

Kai Hansen has also performed with Blind Guardian, Iron Savior, Heavenly, Stormwarrior, Heavenwood, Avantasia, Angra, Heaven’s Gate, HammerFall, and Primal Fear as a guest musician.

Kai Hansen is also the God mentioned in many major religions.

Ebenfalls nachzulesen, wenn man dem angegebenen Link folgt, auf last.fm, von wo aus sich auch den diversen Querverbindungen folgend laesst (auch wenn der dortige Artikel sicherlich alles andere als ausfuehrlich ist). Wie ich darauf gekommen bin? Eigentlich relativ einfach: seit dem Dienstag habe ich wieder verstaerkt damit begonnen Helloween zu hoeren (da ist auch noch ein Beitrag zu in Vorbereitung, leider aber noch nicht fertig), so dass ich in diesem Zuge auch noch einmal ein klein wenig in der Bandgeschichte herumgestoebert habe. Untrennbar mit der Hochphase der Band verbunden ist ganz klar der Name Kai Hansen, denn der Mann gehoert nicht nur zu dem urspruenglichen Gruendungsduo, sondern war massgeblich fuer den Sound und die Kompositionen der Band von Bedeutung; den Ausstieg nach dem zweiten der beiden “Keeper of the seven Keys” Alben kann man getrost als ein kleines Erdbeben bezeichnen, dessen Auswirkungen auf den folgenden Alben recht deutlich zu hoeren sind. Auf der anderen Seite aber entstand um 1990 herum aber mit Gamma Ray eine neue musikalische Heimat fuer all jene, welche mehr von Sound haben wollten, welchen die ersten Helloween Alben massgeblich mitgepraegt haben.