{title:}

Tue, 29. March 2011 – 20:28

Ich denke mal, dass mittlerweile einfach der Punkt gekommen ist, an welchem es Zeit wird auf die letzten Ueberbleibsel der ehemaligen LOFAR User Software Group (USG) aufzuloesen. Schon seit einiger Weile gibt es Probleme mit dem Rechner auf welchem gleich drei Services gehostet werden: die USG Wiki, das LOFAR Users Forum und das USG Subversion Repository. Waehrend wir urspruenglich ganz klein lediglich mit der Wiki angefangen hatten, war das Repository einer der entscheidenden Schritte die fuer eine geographisch verteilte Softwareentwicklung notwendige Infrastruktur zu schaffen. Waehrend die LOFAR System Software noch via CVS gehostet wurde, haben wir bereits den naechsten Schritt getan. Dabei waere es idealerweise nicht noetig gewesen alles selber zu machen, aber wie sich wiederholt herausstellte, dauerte es seitens ASTRON einfach zu lange um die benoetigten Tools bereitzustellen… vor allen Dingen wenn man um etwas anfragte, was noch nicht so bekannt war (“Warum willst Du etwas anderes haben als wir hier schon seit x Jahren verwenden…?”). Aber gut, die Zeit ist vorangegangen und wir befinden uns mittlerweile ein paar Jahre weiter.

Aber gut, ich denke mal, dass es nicht unbedingt nicht notwendig ist, noch einmal die ganze Geschichte von Beginn an aufzurollen – dies ist schliesslich bereits recht gut dokumentiert. Interessanter duerfte da eher sein, was denn eigentlich der aktuelle Stand der Dinge ist. Seit dem Herbst, genau gesagt seit der Einrichtung der LCCG (LOFAR Commissioning Coordination Group), gibt es wieder verstaerkte Anstrengungen die diversen Aktivitaeten in Sachen LOFAR in einer Weise zu organisieren, dass es im Laufe diesen Jahres auch wirklich moeglich die ersten drei wissenschaftlichen Pipelines in einer Standardweise laufen zu lassen; bis zu diesem Ziel ist es noch ein wenig, aber dem groesseren Mass an zentraler Organisation ist es zumindest schon einmal leichter moeglich einen Ueberblick darueber zu kriegen, welche Komponenten noch benoetigt werden und wo besondere Aufmerksamkeit erforderlich ist. Neben den vielen unterschiedlichen Baustellen, welche quer ueber das Projekt verteilt zu finden gibt, haetten wir durchaus noch eine Kleinigkeit, welche bisher immer noch in meiner Verantworlichkeit liegt, auch wenn ich ich gehofft hatte, dass dies schon eine Weile nicht mehr der Fall waere. Der USG Server – oder genauer der Rechner, welcher als Server fuer die oben genannten USG Services fungiert – ist in zunehmendem Masse unertraeglich langsam, so dass hier endlich eine andere Loesung von Noeten ist. Ich habe heute wieder einen Teil meiner Zeit damit zugebracht Dinge wieder ans Laufen zu bringen, welche nach wie vor an keiner anderen Stelle abgedeckt werden: dazu gehoert neben der automatischen Generierung von PDF Dokumenten natuerlich auch das Hosting von Wiki und Forum. Gerade letztes hat am meisten unter dem Resourcenmangel zu leiden, denn angesichts der doch ganz ansehnlichen Anzahl an Benutzern muss der Rechner doch recht haeufig mit der Datenbank sprechen – da hat natuerlich seinen Preis, vor allen Dingen wenn man bedenkt, dass der Rechner rein von der Hardwareausstattung nicht unbedingt dem entspricht, was man von einer wirklichen Server-Machine erwarten wuerde. Bisher gibt es aber leider keine andere Loesung, so dass ich also schauen muss, den Rechner noch so lange am Leben zu erhalten, bis Forum und Repository endlich umziehen koennen; dies habe ich zwar schon sicherlich seit einem halben Jahr angemahnt, aber geschehen ist leider immer noch nichts.