{title:}

Wed, 18. May 2011 – 08:11

Ja, es ist wieder einmal soweit: wie jedes Jahr um diese Zeit findet die NAC – die Nederlandse Astronomen Conferentie – statt, organisiert und ausgerichtet von einem der beteiligten niederlaendischen Institute. Nachdem letztes Jahr Nijmegen an der Reihe war (man erinnere sich noch daran, dass ich von zuhause aus pendeln konnte und ueber die Tage hinweg fleissig Bilder geschossen habe), laufen die Faeden in diesem Jahr bei SRON zusammen (sozusagen dem Schwesterinstitut von ASTRON, was Raumfahrt betrifft). Die Tatsache, dass als Austragungsort De Cocksdorp auf der Insel Texel gewaehlt wurde bedeutet vor allen Dingen drei Dinge:

  • An- und Abreise erfordern eine Tour mit der Faehre, um vom Festland auf die Insel zu kommen.
  • Die Inselumgebung verspricht aus photographischer Sicht interessant zu werden, so dass ich selbstverstaendlich wieder mit entsprechender Ausruestung unterwegs bin; damit sollte es mir – sozusagen als kleiner Nebeneffekt – auch gelingen, ein paar Markierungen auf einem bisher unberuehrten Gebiet auf meiner Karte zu setzen.
  • Ich komme endlich mal dazu Den Helder ein klein wenig kennenzulernen. Jedes Mal, wenn ich von Nijmegen aus Richtung Amsterdam gefahren bin, war ich mit dem Zug dorthin unterwegs… allerdings nie um auch wirklich einmal bis zum Ende der Verbindung durchzufahren. Klingt vielleicht ein wenig merkwuerdig, aber ich hatte mir immer einmal in der Kopf gesetzt die Entstationen der diversen Verbindungen anzufhahren – irgendwie steigt man doch typischerweise irgendwo vorher aus, hat aber dennoch immer den Namen eines Ortes vor sich, welchen man nicht kennt. Auch wenn ich nicht weiss, wann ich ein derartigs Vorhaben einmal ein wenig systematischer angehen koennte, so kann ich aber nach dem heutigen Tag einen Namen zumindest schon einmal von der Liste streichen (auch wenn ich wohl nicht dazu kommen werde mich grossartig umzuschauen).

Da Tasche packen war uebrigends – in bekannter Weise – wieder eine Sache, welche erst recht spaet geschehen ist; selbst wenn ich mir alle Sachen fruehzeitig zurecht lege, so ist es doch immer wieder erst kurz vor der Abreise, dass die Tasche geschlossen wird. Immerhin sollte ich aber (zumindest hoffe ich dies) nichts wirklich wichtiges vergessen haben, denn fuer irgendwelche Abstecher bleibt am Freitag keine Zeit mehr, wenn ich die Reise nach Bonn planmaessig absolvieren will.