{title:}

Sun, 19. June 2011 – 01:26

Es laeuft doch immer wieder auf das gleiche hinaus: wenn ich erst einmal einen Ohrwurm ausgemacht habe, dann braucht es typischerweise eine ganze Weile, bis ich diesen auch nur ansatzweise wieder loswerde. Auch wenn ich am Freitag ja eher darauf gespannt war, was Symphony X mit ihrem neuen Album “Iconoclast” abgeliefert haben, so musste ich bei einer kleinen Recherche feststellen, dass ich eine andere Veroeffentlichung komplett nicht unter dem Radar hatte: Pagan’s Mind haben vor kurzem ebenfalls ein neues Album herausgebracht. Wenn ich bedenke, wie oft ich in letzter Zeit wieder “God’s Equation” gehoert habe, dann duerfte vollkommen klar sein, dass ich natuerlich auch auf “Heavenly Ecstacy” gespannt sein wuerde. Waehrend ich mich mit “Iconoclast” immer noch ein wenig schwer tue – was aber auch vielleicht ein wenig daran liegt, dass nach dem Vorgaenger “Paradise Lost” die Erwartungen einfach sehr, sehr hoch waren – geht “Heavenly Ecstacy” ohne jeglichen Zwischenstop direkt ins Ohr. Was die Herren da wieder abgeliefert haben ist eine absolut grandiose Mischung: virtuos und gnadenlos eingaengig. Ich bin wirklich mal gespannt wie viele komplette Durchlaeufe ich allein an diesem Wochenende hinbekommen werde…