{title:}

Wed, 10. August 2011 – 00:49

Gute Frage, kann ich so nicht wirklich beantworten. Was ich allerdings weiss ist, dass die Herren, welche eben jene Frage stellen, dies in einer musikalisch absolut grandiosen Weise machen; so grandios in der Tat, dass ich mich seit dem Montag Morgen immer und immer wieder durch das Album hoere. Verantwortlich fuer diesen Angriff auf meine Gehoergaenge ist Karmakanic, eine hochgradig besetzte Truppe um Bassisten Jonas Rheingold:

The 90’s saw the rebirth of progressive rock in the symphonic style, and bands like The Flower Kings, Spock’s Beard, Porcupine Tree and Transatlantic listened to the call. Jonas Reingold, member of the world famous group The Flower Kings, wrote in the autumn of 2000 a couple of progressive masterpieces. He joined forces with Roine Stolt, Jaime Salazar, Zoltan Csörz, Johan Glössner, Göran Edman, Robert Engstrand and Tomas Bodin, all prominent members of the progressive rock family. Karmakanic was born. Their debut album, Entering the Spectra, was recorded in 2001 and it was released the 7th of October 2002.

Die musikalischen Referenzen sind recht deutlich zu erkennen und dennoch haben die Stuecke ihre ganz eigene Handschrift aufzuweisen, welche den ganz besonderen Reiz ausmacht. Wer als derzeit ein wenig ein Auge auf meine last.fm Playlist hat, dem sollte vielleicht schon aufgefallen sein, dass es da in den letzten Tagen sehr haeufig wiederkehrende Eintraege zu verzeichnen gibt; das koennte so durchaus noch eine Weile anhalten…