{title:}

Sun, 28. August 2011 – 11:18

Da haetten wir doch wieder einmal das bekannte Problem: je mehr Dinge geschehen, desto duenner wird die Anzahl der Eintraege gestreut. Mittlerweile hatten wir ja bereits den dritten vollen Tag hier in Bonn und ich habe noch nicht einmal ein Wort ueber den Umzug selber verloren – dass kann natuerlich nicht auf Dauer sein, denn schliesslich ist dies ja schon ein erwaehnenswertes Ereignis.

Um aber zumindest schon einmal die wichtigsten Punkte durchzugeben: der Umzug ist alles in allem recht problemlos ueber die Buehne gegangen. Es war zwar ein recht langer Tag, aber das war ein Stueck weit auch zu erwarten: vom Aufstehen um sechs Uhr bis zum ins Bett gehen nach Mitternacht gab es einiges zu tun. Gluecklicherweise hatte ich aber, sowohl in Amsterdam als auch hier in Bonn, tatkraeftige Hilfe, so das vor allen Dingen das Ein- und Ausladen recht zuegig von Statten ging. Abzubauen und zu Packen gab es ja nichts mehr, weil ich dies im Vorfeld bereits erledigt hatte – wer die Bilder von Beginn der Woche gesehen hat, dem duerfte klar sein, dass ich eigentlich recht gut vorbereitet war; was sich nur in irgendeiner Weise verpacken liess, habe ich in den Bananenkisten vertaut, welche ich in groesserer Stueckzahl beim Albert Hein eingesammelt habe. Sicher, alles laesst sich nicht verpacken, aber ich habe doch versucht die Anzahl der noch losen Teile so gering wie moeglich zu halten; der nette Nebeneffekt davon war dann auch, dass sich alles recht gut im Umzugswagen stapeln liess und man sich nicht zu sehr Gedanken darueber machen musste, wie man was unterbringt.

Hier vor Ort in Bonn herrscht immer noch ein leichtes Chaos, auch wenn sich jenes so langsam zu lichten beginnt. Erwartungsgemaess habe ich Bett und Schreibtisch als erstes aufgebaut, so dass ich eine Orientierung dafuer habe, wie beiden Zimmer im Groben eingeteilt werden. Heute werden dann endlich mal noch die Regale aufgebaut, so dass ich die ganzen Kisten mit Buecher, DVDs und CDs leerraeumen kann – damit duerfte es dann insgesamt wieder ein gutes Stueck uebersichtlicher werden.