{title:}

Tue, 13. September 2011 – 11:31

Also so richtig verstehen muss ich dies ja nicht… Obwohl mein PowerBook die ganze Nacht ueber am Kabel gehangen hat, habe ich den Rechner eben ausgeschaltet und mit leergelaufener Batterie vorgefunden. So richtig nachvollziehbar ist mir die nicht, vor allen Dingen wenn ich bedenke, dass ich den Rechhner eben nicht die ganze Zeit ueber irgendwelche Dinge habe rechnen lassen (dann koennte ich ja noch einigermassen verstehen, dass dies auf Kosten der Reserven geht); dies war allerdings nicht der Fall – dennoch musste ich den Rechner komplett neu starten um ihn wiederzubeleben. Der recht offensichtliche Hinweis, dass in der Zwischenzeit etwas schief gegangen ist, waere die Angabe von Datum und Tageszeit gewesen: wenn der Kalender mit einem Male auf dem 1. Januar 1970 steht, dann weiss man, dass der Rechner komplett ohne Saft war. Was mich nun allerdings ein wenig wundert ist, warum noch nicht einmal mehr die Batterie geladen wird, waehrend ich den Rechner am Stromkabel haengen habe; normalerweise sollte die Anzeige in der Menueleiste ja mitteilen, dass die internen Reserven wieder aufgeladen werden – stattdessen bekomme ich aber lediglich ein “Not charging” zu sehen, was ich nicht sonderlich toll finde. Sieht also ganz danach aus, als muesste ich den Rechner mal einer genaueren Inspektion unterziehen, denn schliesslich waere es doch sehr schade, wenn ich komplett auf ihn verzichten muesste; sicher, hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel die Machine, aber fuer bestimmte Dinge (zum Beispiel einfach nur zu Schreiben) reicht es ja vollkommen aus (zumal ich mir dann ersparen kann den neuen Rechner immer wieder von externem Monitor und Festplatten abzuklemmen).