Da ist es auch schon fast wieder vorbei: heute ist bereits der letzte Tag meines Arbeitstrips nach Dwingeloo – wenn alles glatt geht befinde ich mich morgen um diese Zeit bereits in Amsterdam. Auch wenn eigentlich von vorne herein klar war, dass ich noch diesen Abstecher machen wuerde, so war der genaue Ablauf noch nicht 100% in trockenen Tuecherm; dies ist zwar immer noch nicht der Fall (weil ich noch ein Anfragen in Sachen Treffen und Vorhaben laufen habe), aber zumindest die Rahmenbedingungen sind mittlerweile recht stabil. So werde ich in der Fruehe von ASTRON aufbrechen, so dass ich es rechtzeitig zum TKP Pipeline Meeting schaffen kann (auch wenn ich dafuer natuerlich noch einen Zwischenstop am Amsterdamer Bahnhof einrechnen muss, denn ich will schliesslich nicht den ganzen Tag alles an Taschen mit mir herumschleppen).

Fuer den heutigen Tag stehen aber noch einmal eine Reihe von Treffen auf dem Plan, damit klar ist, was fuer Arbeiten es in den kommenden Wochen noch zu erledigen gibt; selbstverstaendlich laesst sich diese Liste nicht mehr beliebig erweitern, denn es muss ja schon moeglich sein auch alles termingerecht fertig zu stellen (ich weiss natuerlich schon, dass es immer wieder die Versuchung gibt mal noch eben eine “Kleinigkeit” hinzuzufuegen, aber dem muss man dann einfach mal einen Riegel vorschieben).