{title:}

Mon, 18. June 2012 – 11:55

Na, wer sagt es denn – ein klein wenig die Werbetrommel ruehren bringt ja doch etwas. Nachdem die Anzahl der Unterzeichner der Petition Für uneingeschränkten Zugriff auf Reproduktionen der Werke von Joan Miró für Forschung und Lehre in den ersten paar Tagen recht zuegig geklettert war (zumindest machte es zu diesem Zeitpunkt den Anschein), so schien zwischenzeit ein wenig eine Durstphase einzusetzen, waehrend welcher sich nur ab und zu male noch eine Stimme fuer die Sache zu Wort meldete. Das war war vor dem Newsletter…

Petition

Als ich heute einen Blick auf die Petitionsseite geworfen habe, da bot sich ein deutlich neues Bild: innerhalb von nur zwei Tagen hat sich die Anzahl der Unterzeichner mehr als vervierfacht! Der Aufruf als alle Benutzer des Bildarchives hat allem Anschein nach eine ganze Menge Leute wachgeruettelt. Es waere natuerlich auch einmal interessant zu wissen, wie viele der Unterzeichner erst ueber den Newsletter von der Aktion erfahren haben – es gab schliesslich schon vorher Mitteilungen in dieser Sache, nur eben nicht so direkt, sondern ueber die Webseite, Twitter, Facebook und Google+. Worauf ich jetzt einmal gespannt bin ist, wie sich die Zahl an Unterschriften weiter entwickeln wird; ich glaube bisher hat noch niemand so wirklich eine Idee, wieviel potentielle Unterstuetzer zu erwarten sind.