{title:}

Tue, 31. July 2012 – 10:13

Seit einigen Tagen habe ich Randal L. Schwartz in meine Google+ Development Circle, so dass ich ein wenig besser mitbekommen was so um FLOSS Weekly herum geschieht. Natuerlich haben nicht alle Postings etwas mit der Show zu tun, aber Randal gehoert durchaus zu den Leuten, welche sich mit Dingen beschaeftigen, welchen mich selber interessieren (zumindest haeufig genug, um die Aktivitaeten unter dem Radar zu behalten). So habe ich denn heute Morgen eine Mitteilung vorgefunden, welche sich auf einen Artikel in Popular Science bezieht, welcher die Taktiken von Gruppen beleuchtet, die aktiv gegen Wissenschaftler vorgehen, welche im Bereich Klimaforschung taetig sind.

There’s no police tape across Michael Mann’s office doorway this morning. “Always a good start,” he says, juggling a cup of coffee as he slides his key into the lock.

[…]

Mann directs Penn State University’s Earth System Science Center. Several months ago, he arrived at his office with an armload of mail. Sitting at his desk, he tore open a hand-addressed envelope and began to pull out a letter. He watched as a small mass of white powder cascaded out of the folds and onto his fingers. Mann jerked backward, letting the letter drop and holding his breath as a tiny plume of particles wafted up, sparkling in the sunlight. He rose quickly and left the office, pulling the door shut behind him. “I went down to the restroom and washed my hands,” he says. “Then I called the police.”

Der Artikel ist wirklich lesenswert, wenn auch erschrecken, mit welchen Taktiken da vorgegangen wird. Erstaunlicherweise ist ein nicht unerheblicher Teil der Lobbyarbeit ein Abbild dessen, was zuvor seitens der Tabakindustrie veranstaltet wurde und ebenfalls von der Oelindustrie angewendet wird.