{title:}

Mon, 13. August 2012 – 08:32

Da hat es doch wieder ein klein wenig laenger gedauert, als eigentlich geplant war – wie sich allerdings herausstellte, gab es einige Detailarbeiten, welche den ganzen Prozess in die Laenge gezogen haben. Das wesentliche Problem beim Aufbau der Kuechenzeile (einschliesslich der Arbeitsplatte) waren die Unebenheiten sowohl in der Wand als auch im Boden – statt einfach nur die Teile (fuer die Verkleidung) zu schneiden, war einiges an Feilarbeiten noetig, um die Unebenheiten auszugleichen. Darueber hinaus wurden ein paar Korrekturen an der Spuele noetig, weil diese aufgrund der Armatur so angebracht werden musste, dass es auf der Unterseite ein wenig eng wurde. Hat jetzt aber geklappt, so dass alles steht und ich mich noch um das Anbringen der Tueren kuemmern kann.