{title:}

Tue, 28. August 2012 – 20:16

Also nervig ist dies ja schon: am gestrigen Abend sind mir ein paar Stiche aufgefallen, welche ich mir nicht so recht erklaeren konnte – die sich aber an Stellen befanden, wo ich sie alles andere als angenehm empfand. Als ich auf dem Weg ins Bett war, hatte ich mir einem ziemlich nervigen Jucken in der Kniekehle zu tun; bei genauerer Inspektion stellte sich heraus, dass dort eine kleine Entzuendung zu finden war, die alle Merkmale eines Stiches hatte. Was ich mir allerdings wiederum nicht erklaeren konnte war, welchem Umstand ich denn dieses besondere Geschenk zu verdanken hatte. Die Aufloesung kam nur wenige Minuten spaeter von Julia: dies ist genau die Jahreszeit fuer Herbstgrasmilben! Nun sind die Viecher nicht gerade so gross, dass man sie sofort ausmachen und daher beseitigen kann; noch viel schlimmer ist aber die Tatsache, dass die Tierchen sich so ziemlich ueberall einnisten koennen und sich daher auf schier endlose Weisen einschleppen lassen – da reicht es schon mit nackten Fuessen durch die Wohnung zu laufen und dann anschliessend ins Bett zu steigen. Folgerichtig ist jetzt also ein wenig Vorsicht geboten… und der biochemische Gegenangriff mit Kokosoel. Letzteres waere mir persoenlich nicht in den Sinn gekommen, aber Julia meinte sie haette da mit schon zu einem frueheren Zeitpunkt recht gute Erfolge erzielen koennen. Da lasse ich mich doch einfach mal ueberraschen, ob dies Abhilfe schaffen kann; da der Herbst aber gerade erst beginnt, steht da wohl noch eine interessante Zeit bevor.