{title:}

Tue, 18. September 2012 – 20:26

Also da wird es einfach noch einmal Zeit, dass ich auch etwas anderes mache ausser Nachrichten und Podcasts hoeren. Bei dem Pensum, welchses ich mir da aufgehalst habe wird es schwer noch Zeit fuer so Dinge wie Buecher lesen zu finden. Dazu kommt auch noch, dass alles auf diese Weise recht schwer auf der audiovisuellen Seite ist und mir ab einem gewissen Punkt die Uebung abhanden kommt mit laengeren Texten umzugehen. Ist schon noch einmal eine andere Sache, ob ich programmiere oder in Manuals nachschlage – da sind alles immer nur recht kurze Textpassagen bzw. eine Suche darin. Wenn ich mir im Gegenzug mal ein Paper oder ein Buch vornehme, dann bekomme ich schon nach kurzer Zeit Schwierigkeiten die Gedanken beisammen zu halten, was auf Dauer einfach kein Zustand ist. Folgerichtig habe ich bei der heutigen Fahrt von Koeln zum Wellpoint dann auch nach einem der Buecher gegriffen, welche schon seit Ewigkeiten auf meiner Liste stehen:

ID Project Pri Due Active Age  Description
 4 books                  1.2y Heretics of Dune (Frank Herbert)
 5 books                  1.2y Chapterhouse Dune (Frank Herbert)         
 6 books                  1.2y The Virgin Suicides (Jeffrey Eugenides)
 7 books                  1.2y 26a (Diana Evans)
 8 books                  1.2y Chronicles of Narnia (C.S. Lewis)
 9 books                  1.2y White Orleander (Janet Fitch)
10 books                  1.2y Picture perfect (Jodi Picault)
11 books                  1.2y Nineteen minutes (Jodi Picault)
12 books                  1.2y Perestroika (Michail Gorbatschow)
13 books                  1.2y Die Entdeckung des Himmels (Harry Mulisch)

Den Angaben zufolge ist “26a” von Diana Evans wohl eines der ersten Buecher gewesen, welche ich bei dem Schwenk auf den Taskwarrior eingetragen habe; nicht nur ist die Nummer verdaechtig klein, sondern auch der Umstand dass diese Ausgabe bei einem

task oldest pro:books

angezeigt wurde laesst aufhorchen. Da ich ja endlich wieder dahinkommen will, dass ich regelmaessig Paper lese (sonst komme ich vollkommen raus aus der Materie), werde ich also die Nachrichtenversorgung ein Stueck weit zurueckfahren und wieder mehr laengere Text am Stueck lesen. Wenn ich es auch noch schaffen will die ebenfalls angezeigten beiden “Dune” Baende abzuarbeiten, dann brauche ich wohl ein klein wenig Zeit zum Warmlaufen, ehe es an den recht komplexen Stoff geht (hatte letzte Woche schon mit dem Gedanken gespielt mir die beiden vorzunehmen, aber nach der “ich lese noch mal schnell das letzte Kapitel von Band 4” hat mir derartig der Kopf geraucht, dass ich da ein wenig Vorbereitungsphase noetig habe).