{title:}

Tue, 18. September 2012 – 09:06

Es ist ja schon eine ganze Weile, dass ich ein treuer Hoerer von FLOSS Weekly bin; von den diversen Shows, welche innerhalb des TWiT Netzwerk (This Week in Technology) produziert und vertrieben werden ist dies definitiv eine der interessantesten (vor allen Dingen nach dem Ausscheiden von TWiT Photo) Sendungen. Auf diesem Wege habe ich schon von so machem Open-Source Projekt erfahren, welches mir ansonsten wahrscheinlich verborgen geblieben waere; sicher ist dies nicht ausreichend um alles, was es da draussen gibt zu kennen, aber die Auswahl bietet doch einen sehr schoenen Querschnitt durch die OSS Landschaft. Und es gibt immer noch Projekte, welches es wert waeren vorgestellt zu werden…

Das ist dann genau der Punkt, wo ich beschlossen habe selber aktiv zu werden. Da Randal Schwartz immer wieder darauf hinweisst, dass es fuer das Interview arrangieren am effektivsten ist, wenn die Leiter der Projekte sich direkt mit ihm in Verbindung setzen, bin ich nun mal hingegangen und habe versucht eben dies anzustossen.

Die Mails sind schon eine Weile raus, aber bisher habe ich noch keinerlei Rueckmeldung erhalten – da werde ich also noch einmal nachfuehlen muessen. Fuer mich persoenlich am interessantesten ist natuerlich Darktable, ein OSS zur Organisation von Photo-Sammlungen; von dem, was ich bisher gesehen und gelesen habe, handelt es sich damit um eine Software, welche eine aehnliche Funktionalitaet versucht zu bieten, wie dies bei Lightroom (Adobe) und Aperture (Apple) der Fall ist. In wie weit diese Einschaetzung wirklich korrekt ist kann ich zu diesem Zeitpunkt nur schwer sagen, aber unter anderem aus diesem Grunde faende ich es interessant einmal von den Machern selber zu erfahren, was ihre Ziele sind. Der andere Grund, weshalb ich gerade in diesem Fall so dahinter her bin ist, dass ich zunehmend den Eindruck bei Shows wie This Week in Photo bekommen habe, dass dort ein sehr starker Fokus auf kommerziellen Software-Loesungen betrifft; das fuer sich genommen ist vielleicht noch nicht einmal das Schlimmste, aber bei den immer wieder aufgeschnappten Kommentaren habe ich einfach den Verdacht, dass sich nur wenig Leute ernsthaft mit OSS Projekten im Bereich Photographie beschaeftigt haben. Folgerichtig gehoert diese Diskussion letzten Endes natuerlich auch in eine Show wie TWiP, aber ich denke mal FLOSS Weekly bietet wahrscheinlich eine bessere Platform um wirklich in die Tiefe zu gehen. Da dies aber nicht von alleine passiert, habe ich nicht beschlossen da ein wenig taetig zu werden und so hoffentlich ein wenig damit beizutragen den Sendeplan von FLOSS Wekly zu fuellen.