{title:}

Tue, 16. October 2012 – 22:05

Da ist es also bald auch nicht mehr kostenfrei. Nachdem wir fuer die LOFAR Status Meetings die letzten paar Jahre recht erfolgreich via EVO die Anbindung der quer ueber Europa verstreuten Institute an das physisch bei ASTRON in Dwingeloo stattfindende Meeting vorgenommen haben, wird da wohl auf absehbare Zeit eine Entscheidung faellig. Wie mir heute ueber eine Mail mitgeteilt wurde, wird der Service mit Beginn des kommenden Jahres umgestellt und dann auch kostenpflichtig:

Starting in January 2013 the current EVO service will transition to a commercial service (managed by Evogh, Inc.) named the SeeVogh Research Network.

Access to the new service will be provided only to authorized organizations/experiments within the research community, with subscription fees based on the usage and community.

Note that for those organizations/experiments subscribed to the SeeVogh Research Network, full access to EVO will remain open, and the EVO service will be fully operational as needed to facilitate the transition.

Gut, betrifft mich zumindest von zentraler Seite her nicht mehr, da muss seitens der LOFAR Kollaboration eine Entscheidung gefasst werden, ob man sich bei Zeiten auf die Suche nach einer Alternative macht (was sich seinerzeite garnicht als so einfach herausstellte) oder bereit ist entsprechend fuer den Service zu bezahlen. Schade ist aber natuerlich schon, dass damit ggf. die Huerde ein wenig hoeher angelegt wird, was die Beteiligung von aussen her betrifft.