{title:}

Wed, 21. November 2012 – 09:20

Und wieder einmal ist mir die Bahn direkt vor der Nase abgefahren. So macht dies nicht wirklich Spass und auf Dauer finde ich dies recht nervig. Was die Pendelei betrifft, so bin ich alles andere als gluecklich mit dem derzeitigen Zustand: das zerreisst einfach immer wieder den Tagesablauf und fuehrt in regelmaessigen Abstaenden zu Stressschueben, welche alles andere als erstrebenswert sind. Mal schauen, wie ich es schaffe unterwegs doch ein wenig runterzukommen; da ich es in der Eile ja auch geschafft habe die Kopfhoerer zuhause liegen zu lassen, gibt es erst garkeine Konkurenz zum Lesen, so dass ich bis Koeln hoffentlich noch ein paar Seiten weiterkommen werde.