{title:}

Tue, 22. January 2013 – 00:39

So, wie ich bereits versprochen hatte, hier auch mal noch ein kleiner photographischer Eindruck aus dem Zimmer, in welchem ich mich fuer die kommenden Naechte eingemietet habe:

Hotel room

Kein grosser Schnickschnack, aber alles doch recht gemuetlich. Bei dieser Perspektive nicht sichtbar ist das Fenster hin zu einem kleinen Balkon, welcher an der Rueckseite des Hauses zu finden ist. Ferner gibt es noch einen zweiten Sessel und einen Schreibtisch mit einem Stuhl, so dass es auch die Moeglichkeit gaebe sich da zum Arbeiten niederzulassen (wo ich schon sagen muss, dass ich die Kombination von Sessel und Bett deutlich verlockender finde).

Mal noch eine Anmerkung der technischen Art: Da ich die Aufnahme ja nicht mehr bei Tageslicht gemacht habe – und somit die Lampe ueber dem Bett die einzige Lichtquelle darstellt – ist fuer die Farben in jedem Fall ein Weissabgleich notwendig. Um aber auch mit den recht extremen Helligkeitsunterschieden im Zimmer klarzukommen, habe ich wieder mehrere unterschiedlich belichtete Bilder miteinander kombiniert: auf diese Weise gelingt es dann nicht nur das Bett (und das Muster auf der Decke) abzulichten, sondern gleichzeitig auch die Details in der eher dunkleren Ecke neben dem Waschbecken sichtbar zu machen. Nun ist HDR mit Sicherheit kein Allheilmittel – wenn ich aber mit einer derartigen Szenerie konfrontiert werde, dann ist dies eine enorme Hilfe bei dem Versuch eine Aufnahme hinzukriegen, welche die vorhandene Handbreite an Helligkeiten und Farben einzufangen in der Lage ist.