{title:}

Fri, 01. February 2013 – 00:50

Angesichts der Tatsache, dass ich ja jetzt wieder unter die Bahnreisenden gegangen bin macht es durchaus Sinn mich ein wenig mehr mit den Angeboten der Deutschen Bahn zu beschaeftigen. Gerade fuer die laengeren Strecken – wie z.B. von Bonn nach Utrecht – gibt es eine Reihe Sonderangebote, mit welchen sich die Reisekosten in vernuenftigen Groessenordnungen halten (so kommt es z.B. dass ich letzten Endes weniger ausgebe als Jeanette, welche jeden Tag zwischen Leiden und Utrecht pendelt). Um davon aber auch wirklich Gebrauch machen zu koennen, ist es noetig rechtzeitig die anvisierten Verbindungen zu buchen: da ich aber einen recht vorhersagbaren Reiseplan habe, kann ich zwei bis drei Wochen (oder vielleicht sogar noch laenger) im Voraus die Tickets kaufen. Schoen waere es da aber, ein wenig genauer zu verstehen, in welcher Weise sich die Preise systematisch veraendern: da gibt es nicht nur Unterschiede von Tag zu Tag, sondern aber ueber den Tag verteilt.

Verbindungen nach Utrecht

Was mir so spontan bei dem obigen Ueberblick auffaellt:

  • Auch wenn es vier identische Verbindungen mit dem ICE gibt, so werden die nicht durchgehend mit dem gleichen Preis angezeigt. Soll dies nun heissen, dass es bei der Verbindung um 17:02 Uhr alleine mal Sitzplaetz in der ersten Klasse gibt oder heisst dies einfach nur dass in dem Fall fuer die zweite Klasse keine Sonderpreise gibt?
  • Warum gibt es eigentlich keinen ICE um 15:02 Uhr? Ganz so regelmaessig wie ich immer dachte verkehrt der ICE wohl doch nicht. Hat man es also auf vertraegliche Reiseangebote abgesehen, so muss man hier eine Luecke von sechs Stunden zwischen zwei aufeinanderfolgenden Verbindugen beruecksichtigen.