{title:}

Tue, 19. March 2013 – 21:45

Da habe ich ihn also hinter mir, den Einfuehrungskurs bei SRON. Von 10 bis 13 Uhr gab es Informationen fuer Mitarbeiter, welche vor einer Weile hier im Institut zu arbeiten begonnen haben. Wie sich herausstellte ist “vor einer Weile” durchaus ein etwas dehnbarer Begriff, denn schliesslich hatten wir doch einige Kandidaten welche bereits laenger als ein halbes Jahr hier sind, sich dementsprechend wohl mit den meisten Dingen auskennen. Gut, je nach dem woran man arbeitet und in wie weit man sich selber umschaut gibt es sicherlich noch ausreichend Dinge, welche sich dazulernen lassen – die Reinraeume duerften wohl etwas sein, womit eher wenige Leute hier vor Ort von Tag zu Tag zu tun haben (auch wenn wir eine Person in der Runde hatten, welche im Lithographie-Bereich taetig ist).

10:00 - 10:15 Registration and welcome coffee / tea, shake hands
10:15 - 11:00 Start and welcome by Roel Gathier + presentation
11:00 - 11:30 Presentation project by Jeroen Rietjens
11:30 - 11:45 Coffee break
12:00 - 13:00 Cleanroom and Testfacilities SR&T (2 groups)
13:00 Lunch
13:30 Evaluation form, present and closing

Neben der Fuehrung durch die Raeumlichkeiten im Untergeschoss gab es noch zwei Vortraege: einen ueber Geschichte und Profil des Instituts, den anderen ueber eines Projekte, welches sich gerade noch in der Phase der Machbarkeitsstudien befindet. Als kroenenden Abschluss – nach dem Ausfuellen eines kurzen Fragebogens zu der Einfuehrung – gab es dann noch einen SRON Becher fuer alle Teilnehmer: “A New Star” prangt da in grossen Lettern, mit dem SRON Logo auf der anderen Seite. Damit waere ich nun also mit weiteren Memorabilia eingedeckt, auch wenn ich fuer den taeglichen Bedarf bei meinem eigenen Teebecher bleiben werde – alles andere ist von der Groesse her einfach nicht akzeptabel.