{title:}

Fri, 03. May 2013 – 18:02

Als ob dies wirklich etwas an dem eigentlichen Problem aendern wuerde…

As most of you might know, the hot water taps aren’t working properly anymore. They will be replaced soon. With regard to the ‘life expectancy’ of the taps, the user’s instructions have been revised: see the attachment. The most important addition to the user’s instructions: please don’t use your nails or hard objects to push the button of the tap. In the long run this will cause damage.

Das eigentliche Problem, zumindest aus meiner Sicht, ist immer noch anders gelagert: da es (so bekomme ich dies immer wieder erklaert) aus brandschutztechnischen Gruenden nicht erlaubt ist Kaffee- oder Wasserkocher aufzustellen, existieren bei SRON nur normale Wasserhaehne und eben ein spezieller Auslass fuer heisses Wasser. Wie sich aus dieser Beschreibung direkt erkennen laesst handelt es sich dementsprechend eben nur um heisses, nicht aber um kochendes Wasser; folgerichtig steht es um die Teezubereitung eben nicht so, wie ich dies fuer notwendig erachten wuerde. Aus diesem Grunde ist derzeit die einzige Moeglichkeit vernuenftig Tee zuzubereiten bei mir in der Wohnung (wo es keine vergleichbaren Auflagen gibt), waehrend ich mich im Institut mit einer eher suboptimalen Loesung abfinden muss. Neben diesen recht grundsaetzlichen Punkt scheint es auch noch ganz praktischen Probleme zu geben: so sind bei den derzeit noch eingebauten Wasserhaehnen die Schaltknoepfe der Schwachpunkt, weil dieser mit der Zeit mehr und mehr in der darunterliegenden Versenkung verschwinden – was zu allerlei Bemuehungen fuehrt, den Knopf ueberhaupt noch eindruecken zu koennen. Der Mechanismus als solcher waere vielleicht mal eine Ueberlegung wert, aber wenn ich die mitgelieferte gezeichnete Anweisung (!) richtig deute, dann wird die neue Installation wohl wieder die gleiche sein, wie sie derzeit schon existiert – da sind doch die gleichen Bediehungsprobleme schon wieder vorprogrammiert.