{title:}

Tue, 16. July 2013 – 08:19

Also ich muss immer wieder feststellen, dass das Reisen im ICE wirklich sehr entspannend ist. Auch wenn dies nicht unbedingt bedeutet, dass ich immer vollkommen ausgeruht in Utrecht eintreffe (dafuer ist es doch ein wenig zu frueh am Morgen, wenn ich aus Bonn aufbrechen muss), aber ich kann typischerweise recht ansatzlos in den Rest des Tages starten. Wenn ich an meine Zeit in Koeln denke, dann stellt dies doch schon einen deutlichen Unterschied dar: gut, ich bin auf der Strecke Bonn-Utrecht etwa dreimal so lange unterwegs, aber was den Fahrkomfort and die Arbeitsmoeglichkeiten betrifft liegen da Welten zwischen. Hier im ICE kriege ich regelmaessig einiges an Arbeit erledigt, weil ich einfach den Platz und die Ruhe habe, um mich an die Dinge zu setzen, welche erledigt werden muessen.