{title:}

Fri, 19. July 2013 – 21:19

Da bin ich nun also wieder auf dem Rueckweg nach Utrecht. Heute Nachmittag war im S[&]T Hauptquartier in Delft das Quartalstreffen, so dass ich bei Zeiten vom Institut gen Suedwesten aufgebrochen bin. Da ich bei dem letzten Q-Meeting ja nicht anwesend war, wollte ich mir dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Auch wenn die eigentlichen Geschaeftsberichte eher kurz gefasst waren, so ging es vor allen Dingen natuerlich um die soziale Komponente: da Mitarbeiter von S[&]T quer ueber die Niederlande verstreut sind, ist es natuerlich ganz nett die Moeglichkeit zu kriegen, den groessten Teil davon in einem Raum zusammen zu bekommen. Darueber hinaus hatten Jeanette und ich noch ein Treffen mit Bart, um Probleme mit der Arbeitsstundenabrechnung durchzusprechen; da wir auf dem Hinweg ja schon eine laengere Diskussion hatten (da wir zusammen von Utrecht unterwegs waren), war es gut dies noch einmal weitestgehend offiziell abzuklaeren.

Worauf ich von Anfang an spekuliert hatte war, dass nach dem Treffen noch ausreichend Zeit bleiben wuerde um ein wenig mit der Kamera durch Delft zu ziehen; von den Eindruecken, welche ich bei meinen bisherigen Abstechern gewinnen konnte, handelte es sich definitiv um eine Stadt, welche es sich lohnt zu erkunden. Am fruehen Abend war das Licht natuerlich recht gut zum photographieren – was noch fehlte waren die passenden Motive. Derer habe ich aber doch einige ausfindig machen koennen, so dass ich nicht mit leeren Haenden (oder genauer gesagt: mit leerer Speicherkarte) zurueckkomme. Bis ich allerdings wieder zurueck in der Wohnung bin, wird es noch eine Weile dauern, denn zu den Abendstunden scheinen die Zugverbindungen nicht mehr so schnell zu sein, wie dies den Tag ueber der Fall ist.