{title:}

Sat, 27. July 2013 – 10:19

Sie gehoert wohl zu den bekanntesten Bahnstrecken der Erde – die Transsibirische Eisenbahn. Wie Tagesschau.de unter der Ueberschrift Ein Abenteuer wird renoviert berichtet, soll jetzt richtig Geld in die Hand genommen werden, um die Strecke zu ueberholen:

Russland will mit mehreren Milliarden Euro die legendäre Transsibirische Eisenbahn verbessern. Für die Erneuerung der längsten Bahnstrecke der Welt sowie die zwei anderen wichtigsten Infrastrukturprojekte des Landes seien insgesamt 450 Milliarden Rubel (rund 10,6 Milliarden Euro) vorgesehen, teilte der Kreml mit.

Wer jetzt aber nicht die Zeit (und vielleicht auch das Geld) hat, die 9288 km zwischen Moskau und der Wladiwostok persoenlich abzufahren, hat zumindest die Moeglichkeit, dies virtuell zu machen. Unter dem Titel Moscow-Vladivostok: virtual journey on Google Maps bietet Google in Zusammenarbeit mit der Russischen Eisenbahngesellschaft an, vom heimischen Computer aus auf die Reise zu gehen.

The great Trans Siberian Railway, the pride of Russia, goes across two continents, 12 regions and 87 cities. The joint project of Google and the Russian Railways lets you take a trip along the famous route and see Baikal, Khekhtsirsky range, Barguzin mountains, Yenisei river and many other picturesque places of Russia without leaving your house. During the trip, you can enjoy Russian classic literature, brilliant images by photographer Anton Lange and fascinating stories about the most attractive sites on the route.

Ist natuerlich nicht das gleiche, als wenn man selber mit dem Zug unterwegs ist, aber um vielleicht mal einen ersten Eindruck zu kriegen kann dies sicherlich nicht schaden.