{title:}

Thu, 05. September 2013 – 23:35

Um diese Zeit hier von Koeln aus in Richtung Bonn weg zu kommen ist garnicht so einfach. Da der ICE 227 aufgrund des Unfall-bedingten Stops gut zwei Stunden Verspaetung aufgesammelt hat, stimmt natuerlich auch meine weitere Verbindung nicht mehr. Ein Alternative zu finden erweist sich allerdings als ein klein wenig trickreich, denn die ansonsten so regelmaessigen Regionalbahnen verkehren gerade einmal noch alle Stunde. Im Zug wurde zwar der Tip ausgegeben es doch mit dem Nachzug zu probieren (welcher hier um 23:46 Uhr von Gleis 8 abfahren sollte), aber da dieser hier mit 45 Minuten Verspaetung angezeigt wird, ist dies wohl keine sonderlich gute Idee. Folgerichtig bleiben – wenn ich noch vor Ende des Tages aus der Domstadt verschwinden will – nur noch der IC 2009 und die MRB 26. Glueckicherweise ist die Entfernung bis nach Bonn ja nicht mehr so weit, so dass es keinen grossartigen Unterschied mehr macht, welche der beiden Anschluesse ich mir letzten Endes schnappe. Wo es allerdings dann noch einmal interessan werden duerfte ist, wenn ich in Bonn angekommen bin und schauen muss, wie ich noch das letzte Stueck nach Hause schaffe; mit ein wenig Glueck ist es noch nicht ganz so spaet, dass es alleine mal noch die Nachtbusse gibt, denn ansonsten stuende noch einmal Brezeln fahren an (was ich mir gerne sparen wuerde).