{title:}

Fri, 20. September 2013 – 19:58

Ok, da werde ich wohl mal alles ueber den Haufen schmeissen muessen und mich jetzt dran halten…

Als wir eben – von einer weiteren Hausbesichtigung – zurueck kamen, fand ich eine Mail vom Engage-TV Team vor:

Morgen gaan wij op Vliegbasis Soesterberg het Sound of Freedom concert opnemen. Een groot concert met het Metropole Orkest, Oleta Adams, Wende Snijders, Douwe Bob en nog vele anderen. Het wordt van 19:30 tot 21:00u live uitgezonden op RTV Utrecht en gaat daarna door naar omroep MAX.

Was die Sache interessant macht ist die Tatsache, dass es meine Arbeit zeitens der Vrede van Utrecht Ausstrahlung ist, welcher nun dazu gefuehrt hat, dass ich kontaktiert wurde – verbunden mit der Frage, was ich denn fuer den Job verlangen wuerde. Nun habe ich mir ueber Letzteres nie so sonderlich viel Gedanken gemacht, weil ich da einfach sehr idealistisch rangehe, aber zumindest den mit so einer Sache verbundenen Aufwand entschaedigt zu kriegen klingt eigentlich nur fair. Da dies alles Last-Minute laeuft scheint es nicht wirklich ein reserviertes Budget zu geben – folgerichtig geht es bei dieser Zusage eher darum ein wenig den Fuss in die Tuere fuer zukuenftige Auftraege zu kriegen… die dann aber entsprechend entlohnt werden sollten.

Was dies von der rein praktischen Seite fuer diesen Abend bedeutet: kein Yoga, sondern Taschen und Auto packen, damit ich morgen in aller Fruehe nach Utrecht aufbrechen kann. Der Aufbau soll laut Ablaufplan kurz nach elf beginnen, was wiederum bedeutet, dass ich um zehn Uhr bei mir in der Wohnung sein sollte, damit ich vorher noch schnell alles leerraeumen kann.