{title:}

Sun, 22. September 2013 – 13:52

Irgendwie ist es ja schon wieder interessant das politische Hin und Her in Deutschland an diesem Wahlsonntag aus der Ferne zu verfolgend; auf grund des vollkommen ungeplanten und spontanen Absprungs nach Utrecht, sitze ich heute also wieder einmal auf niederlaendischem Boden, waehrend in Deutschland die Wahllokale geoeffnet sind. Ein klein wenig mehr mitverfolgen als in den letzten Jahren werde ich dies allerdings schon, denn schliesslich kann ich mich ja nicht mehr einfach darauf zurueckziehen, dass ich ja im Ausland sitze und mich damit ausserhalb der direkten Einflusssphaere deutscher Politik befinde.

Als eine kleine Fingeruebung habe ich mir jetzt aber endlich einmal noch den durch die Tagesschau ins Netz gestellten Wahl-O-Mat angeschaut; wie aber schon bei dem vergleichbaren Service bei der Entscheidungshilfe fuer die Direktkandidaten in den Wahlkreisen, gibt es auch wieder das Problem, dass es sich immer nur um recht einfache Thesen handelt, welche haeufig sehr holzschnittartig wirken. Mir ist zwar schon klar, dass man auf diese Weise wahrscheinlich versucht stabilere Kriterien fuer die Auswertung zu kriegen, aber wirklich zustimmen koennte ich in der praesentierten Form wohl nur den wenigsten Punkten.