{title:}

Wed, 06. November 2013 – 22:14

Sieht doch ganz danach aus, also wuerden wir mit unseren Vermutungen richtig liegen:

Jetzt ist es endlich soweit.

Sie kennen das Haus nun von innen und außen und haben hoffentlich weiterhin Interesse an seinem Kauf.

Das Haus, um welches es sich hierbei dreht, haben wir uns bereits im August (!) angeschaut, mit dem Ergebnis, dass es fuer eine ganze Weile an erster Stelle der Wunschlist stand. Was dann allerdings passierte hat Stueck fuer Stueck zu dem Eindruck gefuehrt, dass es sich bei den beiden Verkaeufern nicht unbedingt um Leute handelt, welchen man vertrauen kann; gleich mehrfach hat uns mit wiederholt fadenscheinigen Begruendungen vertroestet und eine Entscheidung um den Verkauf in die Laenge gezogen – wie sich nun herausstellt wohl um auf diese Weise gleich eine Reihe potentieller Kaeufer anzusammeln, damit sich auf diese Weise der Kaufpreis in die Hoehe treiben laesst. Das interessante dabei ist, dass wir von unserer Seite schon vor Monaten den Deal haetten besiegeln koennen… die beiden Herren kriegen aber wohl die Hose nicht voll und versuchen deshalb potentielle Interessenten gegeneinander auszuspielen. Besonders bemerkenswert in diesem Zusammenhang finde ich, dass nun mit einem Male alles schnell ueber die Buehne gehen soll: bis zum 1. Januar 2014 soll das Haus den Besitzer wechseln… nachdem man den Vorgang nun fast drei Monate lang verschleppt hat. Fuer mich liest sich dies einfach so, als wolle man hier kuenstlich Zeitdruck ausueben, um so die die Interessenten nervoes zu machen und damit den Preis in die Hoehe zu treiben. Da kann man einfach nur hoffen, dass dies so richtig nach hinten los geht (auch wenn ich ein wenig befuerchte, dass es so weit nicht kommen wird) – fuer uns jedenfalls ist das Haus mittlerweile eben nicht so weit oben auf der Prioritaetenliste (bei einer zeitnahen und halbwegs ehrlichen Verhandlung waere da schon laengst ein Abschluss moeglich gewesen).