{title:}

Fri, 22. November 2013 – 12:08

Nachdem ich die vergangenen drei Tage wechselweise bei SRON oder am KNMI zugebracht habe, bleibe ich heute bis auf weiteres in der Wohnung in Utrecht. Dies liegt daran, dass ich letztes Wochenende noch einen Anruf erhalten hatte, dass am heutigen Tage Wartungsarbeiten an den Gasanschluessen durchgefuehrt werden sollen, wofuer der Techniker u.a. auch bei mir in die Wohnung muss. Da ich jetzt nicht einfach meinen Schluessel hier vor Ort lassen wollte, habe ich es einfach mal eingerichtet, dass ich den heutigen Tag weitestgehend von den heimischen vier Waenden aus arbeiten werde; da man mir leider auch keine Zeit mitteilen konnte, wann denn jemand hier auf der Matte steht, habe ich vorsichtshalber mal Bescheid gesagt, dass bis auf weiteres nicht mit mir zu rechnen ist. Das ist fuer sich genommen nicht weiter schlimm, denn schliesslich muss ich fuer einen guten Teil der derzeit laufenden Arbeiten nicht im Institut sitzen; gut, ich muss ggf. nachher noch einmal ein paar Aenderungen in das OCAL Framework einpflegen, aber dies kann ich auf via Remote machen (hoffe ich zumindest). So kommt es also, dass ich hier in der Wohnung sitze (oder wahlweise auf dem Boden liege) und versuche die noch ausstehenden Schritte fuer die Pixel response non-uniformity (PRNU) Korrektur auszuarbeiten…