{title:}

Thu, 05. December 2013 – 07:06

Ich glaube es gibt derzeit nur wenige Dinge, welchen ich mehr entgegenschaue, als der Tatsache, dass heute mein letzter Tag am KNMI ist. Was mir auch diese Woche wieder aufgefallen ist, waere wie sehr mir der sich dadurch ergebende Tagesrhythmus zu schaffen macht: diese konstante Verschiebung um etwa zwei Stunden bringt mich ziemlich aus dem Tritt und fuehrt nicht unbedingt zu einer Verbeserung der Leistungsfaehigkeit. Da bin ich doch recht froh, wenn ich ab dem kommenden Montag wieder bei SRON ein- und ausgehe – der sich dadurch ergebende Tagesablauf ist vor allen Dingen auf laengere Zeit viel vertraeglicher.