Dies koennte in der Tat ein neues photographisches Projekt fuer das Jahr 2014 sein: als ich diese Woche am Abend vom Institut zurueck nach Hause gefahren bin, sind mir die Farben in den Eingangskorridoren entlang der ‘t Goylaan aufgefallen. Direkt auf der Hoehe der Bushaltestelle, von welcher ich in Richtung Institut abfahre, sind zwei groessere Gebaeudekomplexe errichtet worden, welche beide ueber recht grosszuegig gestaltete Eingangsbereiche verfuegen; da man auch bei der Innengestaltung ein wenig kreativ war, sieht alles – vor allen Dingen bei naechtlicher Beleuchtung – recht bunt aus. Als ich daran vorbeigekommen bin habe ich umgehend den Entschluss gefasst sofort noch einmal mit Kamera loszuziehen um ein paar Aufnahmen zu machen.

Front window

An das Original-Objekt konnte ich mir leider nicht ranmache, weil dort noch zu viele Leute ein und aus gingen (dort scheint eine Abendschule angesiedelt zu sein, denn auf der Rueckseite des Gebaeudes gibt es einige Kursraeume zu sehen), aber da ich schon einmal mit einer konkreten Idee unterwegs war, habe ich mich einfach ein wenig weiter auf die Suche gemacht. Da ist definitiv Material fuer eine ganze thematische Serie vorhanden: Schaufenster und Hauseingaenge haben bei Nacht noch einmal eine ganz andere Ausstrahlung (im wahrsten Sinne des Wortes). Da ich, zumindest bis die Tage wieder “laenger werden” vorwiegen die Gelegenheit habe in Utrecht durch die Gegend zu laufen, wenn es schon dunkel ist, scheint mir dies als ein nettes Projekt zu sein, bei welchem ich die Bilder zumindest unter ein gemeinsames Thema stellen kann, was einerseits den Blick bei der Suche schaerft, andererseits die einzelnen Aufnahmen miteinander verbindet.