Na, das war aber wirklich ein kurzes Gastspiel: nachdem ich die letzte Woche ja schon alleine hier im Buero zugebracht habe, bin ich heute fuer den Rest des Tages wohl auch wieder alleine. Der Grund dafuer liegt in der Tatsache, das Jeanette Aerger mit ihren Kontaktlinsen hat und daher halb blind durch die Gegend stolperte. Auch wenn ich durchaus fuer so manche Dinge den Unterschied zwischen mit und ohne Brille merke, so benoetigen meine Augen deutlich weniger Korrektur. Vor allen Dingen was das Lesen betrifft bin ich ja gluecklicherweise nicht auf Hilfsmittel angewiesen, so dass es mir nichts ausmachen wuerde, wenn ich z.B. mal meine Brille zuhause vergessen wuerden; hat man aber nicht nur mit deutlich mehr Dioptrie, sondern auch noch mit irgendwelchen seltenen Verkruemmungen zu kaempfen, dann kann es wohl schnell passieren, dass es um die visuelle Orientierung geschehen ist. Wenn es dann auch noch ausgerechnet darum geht groessere Mengen Dokumente zu lesen und zu schreiben, bringt es natuerlich nur recht wenig, wenn die Augen schon nach kurzer Zeit schlapp machen. Demnach eben das kurze Gastspiel – ich habe wieder das Buero fuer mich und kann in aller Ruhe (und ohne jemandem durch eventuelles Mitsummen auf die Nerven zu gehen) die L01b-Prozessor Module fertig schreiben, damit diese endlich eingecheckt werden koennen.