{title:}

Fri, 14. February 2014 – 22:34

Ist schon ein wenig ungewohnt, wenn ich eben nicht in dem ansonsten so ueblichen Rhythmus zwischen Bonn und Utrecht pendele. Aufgrundes Q-Meetings letzten Freitag bei S[&]T in Delft, bin ich ja eben nicht (wie sonst so ueblich) am Donnerstag Abend in den Zug gestiegen – stattdessen war ich den Freitag ueber noch unterwegs, um dann am spaeten Abend Julia am Bahnhof einzusammeln. Mal wieder ein gemeinsames Wochenende in Utrecht zu verbringen war schon eine sehr schoene Sache, aber anschliessend waren es eben noch einmal gut vier Tage, ehe ich nun endlich am gestrigen Abend wieder hier in Bonn eingetroffen bin. So ein Ablauf soll sicherlich nicht der Normalfall werden – im Gegenteil, ein wenig mehr Zeit hier in Bonn waere sicherlich sehr nett – aber hin und wieder kommt es eben schon einmal vor, dass ich fuer Termine auch an den Tagen in Utrecht (oder wie in diesem Fall Delft) sein muss. Wenn so etwas also mal vorkommt, dann ist es natuerlich umso wichtiger am darauffolgenden Wochenende in ganz besonderer Weise aufzutanken.