{title:}

Thu, 13. March 2014 – 19:16

Also da soll noch einmal jemand behaupten Branches waeren ein nutzloses und schwer zu gebrauchendes Feature. Waehrend dies vielleicht noch fuer Subversion zutreffen mag, ist dies unter Git ein ganz natuerlicher Bestandteil des Arbeitsflusses. So kommt es denn auch, dass ein Blick auf den Network Graph Visualizer derzeit gleich eine Vielzahl an Branches aufzeigt, welche fuer diverse Gruppen an Aenderungen angelegt wurden:

SWIR network graph

Dauerhaft muessen diese sicherlich nicht auf Github vorgehalten werden, aber um a) den eigenen master Branch sauber zu halten und b) klar definierte Pull requests abzugeben ist dies schon eine nette Sache. Alleine im Laufe der letzten beiden Tag habe ich zwei neue Feature branches angelegt, um dort notwendige Korrekturen zu sammeln und anschliessend zwecks Integration in die Hauptlinie einzusenden.

title: “SWIR Network graph” date: “2014-03-13T19:16:00.000Z” layout: post author: “Lars Baehren” category: blog tags: [blog] — ## {title:} ##

Thu, 13. March 2014 – 19:16

Also da soll noch einmal jemand behaupten Branches waeren ein nutzloses und schwer zu gebrauchendes Feature. Waehrend dies vielleicht noch fuer Subversion zutreffen mag, ist dies unter Git ein ganz natuerlicher Bestandteil des Arbeitsflusses. So kommt es denn auch, dass ein Blick auf den Network Graph Visualizer derzeit gleich eine Vielzahl an Branches aufzeigt, welche fuer diverse Gruppen an Aenderungen angelegt wurden:

SWIR network graph

Dauerhaft muessen diese sicherlich nicht auf Github vorgehalten werden, aber um a) den eigenen master Branch sauber zu halten und b) klar definierte Pull requests abzugeben ist dies schon eine nette Sache. Alleine im Laufe der letzten beiden Tag habe ich zwei neue Feature branches angelegt, um dort notwendige Korrekturen zu sammeln und anschliessend zwecks Integration in die Hauptlinie einzusenden.