{title:}

Sun, 23. March 2014 – 22:17

Heute war es endlich so weit: nachdem ich zwar so schon einiges von dem Haus erfahren ware, habe ich heute endlich das erste Mal die Schwelle ueberschritten. Grund hierfuer war, dass wir einfach schon einmal die Abmessungen der Fenster haben wollten, damit es die Moeglichkeit gibt Angebote einzuholen. Die bisherigen Planungen stehen und fallen zwar immer noch damit, wie es mit der Wohnungssuche der Vorbesitzerin vorangeht, aber grundsaetzlich sieht es eigentlich recht positiv aus.

Tree at Sunset

Im Anschluss an den Besuch haben wir noch einmal eine kleine Runde durch das noerdliche Ende von Tannenbusch eingelegt. Dies hat ein wenig den bisherigen Eindruck verstaerkt, dass wir es in der Tat mit dem netteren Ende des Ortsteiles zu tun haben: bin hin zu den Felder jenseits der Bebauung sind es nur ein paar Minuten, andererseits ist die Autobahn in Richtung Koeln ausreichend weit weg, so dass man diese nicht staendig in den Ohren hat. Ich bin da einfach mal gespannt ab bald ein wenig ausgibiger (natuerlich auch mit Kamera) auf Erkundungstour zu gehen).


title: “Tannenbusch erkunden” date: “2014-03-23T22:17:00.000Z” layout: post author: “Lars Baehren” category: blog tags: [blog] — ## {title:} ##

Sun, 23. March 2014 – 22:17

Heute war es endlich so weit: nachdem ich zwar so schon einiges von dem Haus erfahren ware, habe ich heute endlich das erste Mal die Schwelle ueberschritten. Grund hierfuer war, dass wir einfach schon einmal die Abmessungen der Fenster haben wollten, damit es die Moeglichkeit gibt Angebote einzuholen. Die bisherigen Planungen stehen und fallen zwar immer noch damit, wie es mit der Wohnungssuche der Vorbesitzerin vorangeht, aber grundsaetzlich sieht es eigentlich recht positiv aus.

Tree at Sunset

Im Anschluss an den Besuch haben wir noch einmal eine kleine Runde durch das noerdliche Ende von Tannenbusch eingelegt. Dies hat ein wenig den bisherigen Eindruck verstaerkt, dass wir es in der Tat mit dem netteren Ende des Ortsteiles zu tun haben: bin hin zu den Felder jenseits der Bebauung sind es nur ein paar Minuten, andererseits ist die Autobahn in Richtung Koeln ausreichend weit weg, so dass man diese nicht staendig in den Ohren hat. Ich bin da einfach mal gespannt ab bald ein wenig ausgibiger (natuerlich auch mit Kamera) auf Erkundungstour zu gehen).