{title:}

Wed, 02. April 2014 – 16:58

Da wird es wohl Zeit sich nach einer Alternative umzuschauen:

Ubuntu-Hersteller Canonical stellt seinen Dropbox-aehnlichen Speicherdienst Ubuntu One ein. Die Synchronisierung von Daten mit Ubuntu-One-Clients endet zum 1. Juni; die Daten sollen noch bis zum 31. Juli zum Download auf den Ubuntu-One-Servern bereitgehalten werden, danach werden sie geloescht. Schon jetzt ist es nicht mehr moeglich, Musik und zusaetzlichen Speicherplatz im Ubuntu-One-Store zu kaufen. Die kommende Ubuntu-Version 14.04 LTS soll bereits ohne Ubuntu-One-Integration ausgeliefert werden.

Wie Heise News zurecht anmerken, gibt es mittlerweile doch zu starke Konkurenz, so dass sich der Service fuer Canonical wohl nicht mehr rechnet. Fuer die weitere Planung heisst dies also, dass ich mir Gedanken ueber eine alternative Loesung machen sollte, denn schliesslich ist es schon ganz nett, wenn sich Daten auf derart einfache Weise zwischen unterschiedlichen Rechner hin und her schieben lassen. Innerhalb der Hauswaende leistet das Synology sehr gute Dienste, aber da jenes ja nicht nach aussen sichtbar ist, muss ich da einen anderen Weg gehen. Gluecklicherweise ist bis zum Abschalten noch ein wenig Zeit, so dass ich mich ein wenig umschauen kann, was es sonst noch so alles gibt.