{title:}

Thu, 10. April 2014 – 22:00

Und es gibt sie doch immer wieder, jene Funde eher schraeger Fernsehserien, welche es vielleicht nicht unbedingt zu einem riesigen Publikum gebracht haben, dafuer aber ueber eine eingeschworene Gemeinde an Fans verfuegen. Eine derartige Beschreibung trifft wohl – nach dem was ich so in Erfanrung bringen konnte – auf die folgende Show zu:

Arrested Development is an American television sitcom created by Mitchell Hurwitz, which originally aired on Fox for three seasons from November 2, 2003 to February 10, 2006. A fourth season of 15 episodes was released on Netflix on May 26, 2013. The show follows the fictitious Bluth family, a formerly wealthy and habitually dysfunctional family, and is presented in a continuous format, incorporating handheld camera work, narration, archival photos, and historical footage. Ron Howard serves as an executive producer and the series’ uncredited narrator. Set in Newport Beach, California, Arrested Development is filmed primarily in Culver City and Marina del Rey.

Gestossen bin ich auf die Show im Zuge meiner Recherchen rund um die Frage wie TV-Serien enden; nachdem ich mich ein klein wenig durch die angeblichen Top-10 der besten Finales gearbeitet hatte (einem Ranking, welchem ich nicht unbedingt zustimmen konnte), hat es mich dann auch in die Rubrik “Zu Unrecht viel zu frueh abgesetzte Serien” verschlagen. Neben den vollkommen zurecht aufgelisteten Shows wie Firefly tauchten in der Zusammenfassung noch einige weitere Namen auf, welche mir bisher unbekannt geblieben waren – da duerfte es wohl nicht sonderlich verwunderlich sein, dass ich mich da mal umgehend auf die Suche nach Anschauungsmaterial gemacht habe. Da die einzelnen Folgen der Serie ja eine recht handlich Dauer von etwa 20 Minuten haben, ist es ein leichtes jene hier und dort mal in eine Luecke einzufuegen; so kommt es denn auch, dass ich mittlerweile die erste Season komplett habe und definitiv mal auf Season zwei gespannt bin. Sowohl die Personen als auch die Gegebenheiten sind ordendlich schraeg, aber wer ein Vorliebe fuer eben derartige Produktionen hat, sei die Serie waermstens empfohlen.