Und schon wieder geht ein Tag vorbei, an welchen kaum etwas anders passiert ist, als sich weiter durch das Haus zu wuehlen, um somit dem Start der eigentlichen Renovierung einen SChritt naeher zu kommen. Wie schon am gestrigen Tage, haben Julias Eltern auch heute wieder tatkraeftig mit angepackt, so dass deutlich mehr geschehen ist, als wir alleine haetten erledigen koennen; vor allen Dingen was den Keller betrifft haette ich wahrscheinlich nur schwerlich diese Geduld aufgebracht. Ich habe habe mir dann lieber unser zukuenftiges Schlafzimmer vorgenommen, um das Fenster freizuschneiden und den Teppich rauszureissen; damit waeren wir dem Ziel, den Gestank loszuwerden wieder einen Schritt naeher gekommen.