So hatte ich mir die Rueckreise eigentlich nicht vorgestellt: aufgrund einer Stoerung kurz vor Utrecht (von Amsterdam aus gesehen) ist der ICE 227 am heutigen Abend mit gut 40 Minuten Verspaetung unterwegs. Dies bedeutet wohl, dass ich mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen kann, dass ich meinen Anschluss in Koeln nicht erreiche. Als kleine Vorwarnung habe ich eben schon einmal eine SMS an Julia geschickt, aber weiter etwas an der Sache aendern laesst sich von meiner Warte her nun auch nicht. Es waere natuerlich schon, wenn wird es schaffen koennten unterwegs noch Zeit gut zu machen, aber fest damit rechnen wuerde ich nicht. Somit stelle ich mich einfach mal auf einen laengeren Aufenthalt in Koeln ein, was in Konsequenz natuerlich auch dass sich meine Ankunft in Bonn noch weiter nach hinten hinaus verschiebt – ich denke mal, dass da also wieder der Griff nach dem Fahrtgast-Formular ansteht, damit ich zumindest einen Teil der Fahrtkosten zurueck erstattet kriege.