Angesichts der Tatsache, dass sich die Aktivitaeten immer weiter in Richtung Tannenbusch verlagern, macht es schon Sinn, auch die photographische Abdeckung in dieser Gegend ein wenig zu erhoehen. Da kam es mir dch ganz gelegen, dass mich Julia am gestrigen Mittag wieder einmal an dem grossen Kreisel zwischen Dransdorf und Roisdorf rausgelassen hat, damit ich von dort aus ueber die Felder zum Haus laufen konnte. Ist jetzt nicht so die riesen Entfernung, so dass ich beschlossen habe den Marsch dadurch ein wenig auszuweiten, dass ich einen Schlenker durch den Gruenguertel laufe.

Buehne im Gruenguertel

Auch wenn die meisten Leute wohl vor allen Dingen an Hochhaeuser denken, wenn es sich um Tannenbusch dreht, so muss ich dch immer wieder feststellen, dass der Stadtteil doch recht viel an Gruen aufzuweisen hat. Neben den diversen verstreuten Flaechen gibt es nach Nord-Westen einen breiteren Gruenguertel, welcher auch als Naherholungsgebiet dient. Waehrend man hier am Wochenende kaum einen Fuss auf den Boden kriegt, war es gestern eigentlich rech ueberschaubar, so dass ich in Ruhe ein paar Aufnahmen machen konnte.

Tannenbusch-Gymnasium

Was ich mir in Zukunft sicherlich noch einige Male vornehmen werde, ist das Gelaende des Tannenbusch-Gymnasium und der benachbarten Carl-Schurz Schule. Da beide in Sichtweite vom Haus aus zu finden sind und durchaus einige photogene Elemente aufzuweisen haben, werde ich da wohl noch einige Male mit der Kamera auftauchen. Dies passt dann vielleicht auch recht gut zu dem Vorhaben, die neue Umgebung photographisch zu erkunden und ihre praesentierbaren Seite ausfindig zu machen.