Es ist schon eine Weile her, dass ich mich mal ein wenig ausfuehrlicher mit dem Erkunden neuer Musik beschaeftigt habe; ein wenig ist dies sicherlich dem Umstand geschuldet, dass es bis auf weiteres sowohl in Bonn als auch in Utrecht jede Menge zu tun gibt, so dass ich die Zeit, welche ich anderen Dingen verbringe ein wenig im Schach halte (so kommt es ja unter anderem auch, dass ich schon seit mindestens drei Wochen keine Photoausruestung mit nach Utrecht nehme). Das soll jetzt natuerlich nicht heissen, dass ich rund um die Uhr alleine mit Arbeit beschaeftigt bin: ein paar Kleinigkeiten schnappe ich doch rechts und links des Weges auf… auch wenn vieles davon erst einmal in der Warteschleife landet.

Genau dort befindet sich auch die folgende Liste an Bands, welche ich mir unbedingt noch einmal genauer unter die Lupe nehmen muss:

Ausgeloest worden ist diese Aktivitaet durch die vor einer wieder mehr ins Blickfeld geratenen Aktivitaeten von Nightwish; seit dem klar ist dass Floor Jansen nicht alleine fuer die Tour eingesprungen ist, sondern als Bandmitglied dabei bleibt, habe ich auch versucht den Blick ein wenig schweifen zu lassen, um eine Idee dafuer zu kriegen welche beachtenswerten weiblichen Gesangsstimmen (welche natuerlich nicht komplett von der Musik zu loesen sind) es noch so alles gibt. Was dies betrifft ist Last.fm nach wie vor eine recht gute Informationsquelle, so dass ich nicht sonderlich lange suchen brauchte, bis ich eine erste Auswahl an Bands vorliegen hatte, welche ich mir ein wenig genauer anschauen (und vor allen Dingen natuerlich anhoeren) moechte. Kann durchaus noch eine Weile dauern, bis ich dies Liste abgearbeitet habe, vor allen Dingen wenn ich schon erwarte dass da noch weitere Eintraege hinzukommen.

Bis jetzt hatte ich Gelegenheit bei den folgenden Bands mal reinzuhoeren:

  • Yotangor – klingt recht vielversprechend, auch was die Musik betrifft;
  • Pythia – liegt schon eine ganze Weile zurueck, aber da werde ich wohl mein Gedachtnis noch einmal ein wenig auffrischen muessen;
  • Niobeth – habe ich heute Nachmittag mal kurz angespielt (als ich auf der Suche nach einer zum Coden tauglichen Musik war) und vonn dem was ich gehoert habe koennte dies interessant werden;
  • Markize – wenn ich mich da recht entsinne kamen die Herren und die Dame aus Frankreich, denn sollte ich da nicht komplett daneben liegen war ein guter Teil der Texte nicht in Englisch;
  • Magion – eine ziemlich vielversprechende Band hier aus den Niederlanden, welche sich (laut der Mitteilung auf der Website) in der ersten Jahreshaelfte aufgeloest hast (sehr bedauerlich);
  • Innocens – befindet sich bereits auf der Short-List fuer eine genauere Analyse.

Wie bereits angedeutet: eine vollstaendige Besprechung und Bewertung ist dereit noch nicht moeglich, aber es laesst sich zumindest schon einmal festhalten, dass ich derzeit wieder damit begonnen habe, das musikalische Umland zu erkunden. Wieviel davon dann dauerhaft unter Beobachtung bleibt muss sich noch zeigen, ich hoffe aber doch auf die eine oder andere Neuentdeckung.