Da sind wir doch an diesem Wochenende wieder ein gutes Stueck weiter gekommen was die Renovierungsarbeiten im Haus betrifft. An den letzten drei Tagen haben sich die Dinge in einer Weise veraendert, welche durchaus sichtbar sind. Vor allen Dingen was die Vorbereitung fuer die Waende betrifft sind die drei Zimmer im Obergeschoss nun in einem Zustand, wo es jetzt vor allen Dingen an dem Einbau der neuen Fenster haengt, ehe es weiter gehen kann. Da ist es schon gut, dass aller Vorraussicht am kommenden Wochenende die letzten Ueberbleibseln des angefundenen Zustandes verschwinden werde; wenn dies dann erledig ist, koennen wir uns an das Streichen der Waende machen. Um darauf vorbereitet zu sein, haben wir die Waende bereits gesaeuber, gespachtelt, angeschliffen, geebnet, abgeschliffen und grundiert – da fehlt eigentlich nur noch der Startschuss, ehe der Pinsel geschwungen werden kann.

Im unteren Geschoss muss vor allen Dingen noch die Neuverlegung der Elektrik abgeschlossen werden – solange noch die Kanaele offen liegen, kommen wir mit den Waenden nicht weitr; die noch fehlenden Arbeitsmaterialien sind allerdings schon bestellt, so dass wir auch da noch allzu lange auf die folgenden Arbeitsschritte warten sollten. In der Zwischenzeit ist aber schon einmal der Keller wieder ein Stueck weiter hergerichtet worden: nach dem zweiten Anstrich fuer den Zwischenraum, haben wir gestern Abend noch (als letzte Amtshandlung des Tages) Fliesen gelegt. Diese Aktion war aufgrund des Grundrisses ein wenig mehr von Schneidearbeiten gepraegt, als dies bisher der Fall war, aber ich denke doch dass der Boden recht gut geworden ist.