Da werde ich mich also zu recht spaeter Stunde mit dem Bus durchschlagen, um vom Institut zurueck zur Wohnung zu kommen. Nachdem die Deadline von sieben Uhr (fuer die letzte direkte Busverbindung) verstrichen war, machte es einfach nicht mehr so sehr den Unterschied ob ich nun eine oder zwei Stunden spaeter die Heimreise antrete. Gut, grundsaetzlich dauert es schon eine Weile laenger, was einfach daran liegt, dass ich zunaechst einmal mit der Linie 28 zum Hauptbahnhof (Utrecht Centraal) fahren muss, um von dort aus entweder mit der 1 oder 47 – je nachdem welche um diese Zeit noch verkehrt – die restliche Strecke anzutreten.

Geschuldet ist all dies dem Umstand, dass waehrend der Sommerferien ein Teil der Buslinien nach einem ausgeduennten Fahrplan unterwegs sind. Dies heisst fuer mich vor allen Dingen, dass der letzte Bus direkt nach Hoograve (entweder 71 oder 72) bereits um 19:00 Uhr faehrt und nicht wie sonst um 21:00 Uhr. Mir persoenlich ist dies dann aber mitunter einfach ein wenig zu frueh, weil es macht schon einen Unterschied ob ich nur am Laptop arbeiten oder aber auf einen groesseren Bildschirm zurueckgreifen kann. So kommt es dann also, dass ich die laengere Arbeitszeit im Buero gegen einen laengeren Rueckweg eintauschen muss.