Also einen entscheidenden Nachteil haben drahtlose Kopfhoerer schon: es ist ziemlich leicht beim Verlassen des Hauses (der Wohnung) Dinge zurueck zu lassen. Erstaunlicherweise sind davon bei mir aber nicht die Kopfhoerer selber betroffen, sondern ich neige eher dazu das Handy nicht mitzunehmen/einzupacken. So war ich letzte Woche Montag schon ein gutes Stueck aus dem Haus, als mit einem Male der Ton auf den Kopfhoerern zusammenbrach; Da ih aber wusste dass alle Akkus aufgeladen waren, foerderte eine Inspektion der Taschen schnell den Kern des Problems zu Tage. Heute Morgen dann ist es mir erst deutlich spaeter aufgefallen (was vor allen Dingen daran lag, dass ich nicht Nachrichten gehoert sondern in einem TROPOMI Dokument gelesen habe): ich stand schon eine Weile an der Bushaltestelle, als ich bei dem Versuch nach der Urzeit zu schauen feststellen durfte, dass wohl noch einmal ein Abstecher zurueck in die Wohnung faellig werden wuerde. Was dies betrifft ist ein Kopfhoerer mit Kabel definitiv von Vorteil – die Kombo zusammen mit dem Handy ist deutlich weniger leicht zu uebersehen und zu vergessen.