Vorhin beim Aufbrechen habe ich noch kurz daran gedacht – wo ich mich von Paul und Evert verabschiedet habe – aber zwischenzeitlich war ich den Gedanken doch mehr beim Coden… Dies ist in der Tat der letzte ICE Fahrt zwischen Utrecht und Bonn in diesem Jahr; zumindest reisetechnisch waere dieses Jahr damit in ein paar Stunden abgeschlossen (sieht man einmal von der einen oder anderen Strassenbahnfahrt vor Ort ab, welche in den kommenden zwei Wochen wohl noch anstehen wird).

ICE Reiseplan

Heute ist der ICE deutlich leerer, als dies noch letzte Woche der Fall war; dies hat natuerlich von der praktischen Seite den grossen Vorteil, dass es ein leichtes war einen Platz an einem der Tische zu finden, was da Arbeiten deutlich einfacher macht. So habe ich auch schon vor Arnheim das Problem mit dem Schreiben der Metadaten geloest, welches mich die letzten Tage umgetrieben und immer wieder aufgehalten hat. Das besonders schoene an der Sache ist, dass die nun gefundene Loesung nicht nur funktioniert, sondern auch insgesamt mit weniger Code auskommt (welcher dann auch eleganter ist).

    # Create instance of TestData object
    testdata = utils.lx_testdata (infile, band_nr, reftime=reftime)

Ok, man koennte hier natuerlich einfach sagen, dass die Komplexizitaet einfach nur an eine andere Stelle verschoben wurde, aber a) ist der nun dort zu findende Code deutlich aufgeraeumter und b) habe ich nun eine Funktion zur Verfuegung, welche ich immer wieder verwenden kann. Da werde ich mich noch mal daran machen muessen, die erzeugten Testdaten auch in dem Kalibrations-Algorithmus einzulessen (denn schliesslich war dies ja die Motivation fuer die ganze Aktion).