Also man merkt doch, dass es sich nicht mehr (zumindest in mancherlei Hinsicht) normalen Arbeitstag handelt: seit dem Mittag ist es hier im Institut recht ausgestorben, was vor allen Dingen wohl damit zu tun hat, dass es heute eine Weihnachts-/Jahresendefeier gibt – da sind doch einige Leute hin verschwunden, so dass wir hier nur noch mit einer keinen Besetzung zurueckgeblieben sind, welche hier die Stellung haellt. Da aber die TROPOMI On-Ground Kalibration ab der folgenden Wochen ansteht, gibt es wenig Grund sich auszuruhen: so habe ich nach dem Treffen heute Morgen mit Paul und Matthijs noch einmal eine Reihe Aufgaben auf meiner TODO-Liste stehen, welche abgearbeitet werden wollen. Werde ich mich Sicherheits nicht alles heute noch schaffen (das war auch eh nicht geplant), aber bis zur Abfahrt wollte ich wenigstens noch ein paar Kleinigkeiten fertigstellen.