Eine der Kleinigkeiten, welche ich vorhin mal noch schnell erledigt habe – ehe das Tageslicht schon wieder verschunden ist – war einen Teil der Buecher abzuphotographieren, welche sich hier in den diversen Kisten stapeln. Das sind nicht nur eigene Bestaende, sondern vor allen Dingen Buecher welche wir entweder hier im Haus gefunden oder aus Fremdbestaenden uebernommen haben. Alles davon behalten geht deutlich ueber die zur Verfuegung stehenden Lagermoeglichkeiten hinaus, so dass wirklich nur das im Haus bleibt, was auch selber gelesen wird – der Rest laesst sich (hoffentlich) ueber eine Kombination von Flohmarkt, eBay und Amazon unter das Volk bringen. Da es aber eben nicht von allen Buechern ohne weiteres brauchbare Infos online zu finden gibt, ist es typischerweise an mir, all das abzulichten, was dann online angeboten wird. Dementsprechend habe ich mir vorhin nach dem Essen mal Kamera und Stativ geschnappt und eine kleine Photo-Session eingelegt.

Books

Die Resultate laufen zumindest durch eine minimale Pipeline, weil ich (mit auch aufgrund der Lichtverhaeltnisse) zumindest ein [-1, 0, +1] Bracketing geschosssen habe (will also heissen HDR). Ich weiss zwar nicht ob dies immer wirklich noetig ist, aber zumindest gibt es so Bildmaterial mit vernuenftigen Farben und ausreichend Detailaufloesung. Der zweite Batch laeuft derzeit noch durch die Konvertierung, aber das ich dies seit einer Weile einigermassen automatisiert habe, muss ich da nicht mehr die ganze Zeit am Rechner sitzen bleiben und alles von Hand machen (und fuer die noch verbleibenden Schritte wird bald mal ein kleines Script faellig).